• Michi

Ein innovativer Bauingenieur: Fritz Leonhardt

Raum für Träume schaffen!

Wir wollen euch einen der bekanntesten Vorreiter des modernen Bauwesens vorstellen: Ein Experte im Brückenbau, Pionier des Spannbetonbaus und Erfinder zahlreicher Konstruktionen. Seine Motivation und das Auge für Ästhetik und Funktionalität dürfen an der Baustelle Bauwesen nicht vorbeiziehen.



Bauwerke und Ästhetik: "...people get sick, not physical sickness, but starvation of their soul..."


In einem Vortrag Anfang der 90er Jahre erklärt der innovative Bauingenieur Fritz Leonhardt, welche Wirkung der ästhetische Wert eines Bauwerks auf die Psyche der Menschen und somit auch auf die Gesellschaft hat. Er spricht dabei über die monotone Bauweise die sich in den letzten Jahren entwickelt hat und kritisierte diese als schädlich für den Menschen. Diese Aussagen haben uns Lust gemacht mehr über seine Projekte zu erfahren und vor Allem ihn, den Baumeister für die Gesellschaft, besser kennenzulernen. Wir Beginnen mit den Anfängen seiner Karriere...


Fritz Leonhardt in den USA


Nachdem Fritz Leonhardt als jahrgangsbester sein Studium zum Bauingenieur beendet hat, ist er aufgrund der damaligen schwierigen Wirtschaftslage und dem damit einhergehenden schlechten Arbeitsmarkt für Bauingenieure, in die USA gereist. Er wollte das Land aber nicht als Tourist besichtigen, sondern um mehr über das dortige Bauwesen zu erfahren. Zunächst nahm er Kontakt auf zu den dortigen Baumeistern: In New York suchte er den Ingenieur Othmar H. Ammann auf, den Baumeister der George Washington Bridge.

Zudem faszinierte ihn die spezielle Bauweise Manhattans, die er auf langen Streifzügen durch das Viertel eingehend studieren konnte. Zu den prägendsten Erlebnissen zählte die Möglichkeit, die ihm sein Onkel gab, Einsicht in die Pläne der Golden Gate Bridge zu erhalten, die zur selben Zeit entstand. Fritz Leonhardts Ziel war es, von den großen Brückenbaumeistern in den USA lernen und dieses Wissen nach Beendigung seiner Reise mit nach Deutschland zu bringen.

Fritz Leonhardts Monoseilbrücke: "Der schönste Entwurf meines Lebens"

Wieder zurück in der Heimat, avancierte Fritz Leonhardt schnell zu einem der angesehensten Brückenbauer Deutschlands. Als in Emmerich eine neue Brücke über den Rhein gebaut werden sollte, war Leonhardt erpicht darauf, eine seiner Erfindungen, inspiriert vom Bauwesen der USA, in die Tat umzusetzen: die Monoseilbrücke. Zusammen mit dem Architekten Gerd Lohmer fertigte er einen Entwurf an, welcher so viele technische und ästhetische Details enthielt, dass andere Brückentypen daneben glatt klobig und ineffizient wirkten. Er ist mit der Monoseilbrücke einen unkonventionellen und auch schwierigen Weg gegangen, dachte sich jedoch, dass es Mut braucht, um unter den anderen Entwürfen hervorzustechen. Letztendlich wurde der Entwurf nie umgesetzt, er schien seiner Zeit voraus zu sein und stieß mit seiner Idee auf Unverständnis.

Fritz Leonhardt und der Stuttgarter Fernsehturm: "Nur wer wagt der gewinnt"


...ein einfaches Zitat, welches jedoch wohl auf wenige Geschichten so gut zutrifft wie auf die von Fritz Leonhardt und dem Fernsehturm in Stuttgart. Sein Stuttgarter Fernsehturm ist der Prototyp eines Stahlbeton Turmes, der heute in zahlreichen Städten der Welt die Skyline mitgestaltet. Mit der einfachen Aufgabe einen Sendemasten zu bauen, hat Fritz Leonhardt ein Bauwerk für die Gesellschaft errichtet. Eine Geschichte, die jedem Ingenieur Mut machen kann. Und für die Stadt Stuttgart ist dieser Turm ein Symbol mit dem sich heute die Stuttgarter identifizieren können.

Wie beeinflusst uns Fritz Leonhardt bis heute?


Abgesehen von seinen gesellschaftsverändernden Erfindungen, wie dem Fernsehturm oder der Monoseilbrücke, hatte Fritz Leonhardt großen Einfluss auf die deutsche Baubranche. Jörg Schlaich beispielsweise, begleitete er als Mentor bei dem Bau des von frei Otto entworfenen deutschen Pavillons und dem Dach des Olympiastadions in München. Das Taktschiebeverfahren, ein heute weit verbreiteter Prozess zum Bau von Brücken, hat er gemeinsam mit Willi Baur entwickelt. Hier könnte man noch einiges mehr aufzählen, aber was bleibt uns heute wirklich? Wir hatten mit Fritz Leonhardt einen Baumeister, der viel Wert auf seine Umgebung und Umwelt gelegt hat. Der bei vielen Problemen nie das Problem alleine betrachtet hat, sondern immer das große und ganze im Blick hatte, um dann eine optimale Lösung für das anstehende Problem zu finden und gleichzeitig durch seine Weitsicht dafür gesorgt hat, dass neue Probleme garnicht erst entstehen können. Uns hat Fritz Leonhardt dazu inspiriert, ihm die erste Folge unseres Podcast "Baustelle Bauwesen" zu widmen. Episode #01 findet ihr auch auf Spotify. Viel Spaß



Links:

Podcast Fritz Leonhardt - Schafft Raum für Träume!

Autobiografie Fritz Leonhardt

Der Fernsehturm Stuttgart

Vortrag Norwegen 1993

27 Ansichten
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz RSS Icon

© 2020 by Baustelle Bauwesen.